Perücke nach der Chemo

Eine Chemotherapie kann eine enorme körperliche Belastung darstellen, die oft auch mit einem Verlust an Haaren einhergehen kann. Für viele betroffene Frauen und Männer kann der Verlust ihrer Haare jedoch auch eine emotionale Herausforderung bedeuten. Eine Perücke kann in dieser Situation eine wertvolle Hilfe sein, um das Selbstvertrauen zu stärken und sich wieder wohler im eigenen Körper zu fühlen. In diesem Artikel möchten wir daher rund um auf das Thema “Perücke nach der Chemo” eingehen und Ihnen bei der Suche nach der richtigen Perücke helfen. Wir wollen Ihnen zeigen, worauf Sie bei einem Perückenkauf achten sollten und welche Tipps und Tricks Ihnen bei der richtigen Perücken Auswahl helfen könnten, damit Sie eine bessere Entscheidung treffen und sich in Ihrer neuen Perücke wohl fühlen werden. Bei “Perücken1.de”ist uns eine einfühlsame und individuelle Beratung sehr wichtig und wir helfen Ihnen gerne dabei, eine Perücke zu finden, die perfekt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Wie wichtig ist eine Perücke während einer Krebserkrankung? 

Eine Krebsdiagnose ist ein traumatisches Ereignis, das das Leben eines Menschen von Grund auf verändert. Eine Chemotherapie kann dabei helfen, den Krebs zu bekämpfen, aber sie geht auch oft mit unangenehmen Nebenwirkungen wie Haarausfall einher. Viele Menschen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, entscheiden sich daher für den Kauf einer Perücke. Eine Perücke kann das Selbstbewusstsein stärken und Ihnen dabei helfen, den Alltag während der Behandlung leichter zu bewältigen. Sie kann auch dazu beitragen, dass Sie sich sicherer fühlen und soziale Kontakte pflegen können, ohne sich unwohl zu fühlen. Eine Perücke ist für Sie in dieser schweren Zeit eine Art Begleiter, welche Ihnen so lange zur Seite steht, bis es Ihnen wieder besser geht und die eigenen Haare nachgewachsen sind. Beim Kauf einer Perücke sollten Sie darauf achten,dass die Perücke aus hautfreundlichem Material besteht und bequem zu tragen ist. Außerdem sollte sie am besten einfach zu pflegen und zu stylen sein. Eine gute Perücke kann Ihnen ein Gefühl von Normalität und Kontrolle zurückgeben und Ihnen helfen, sich während einer der schwierigsten Phasen Ihres Lebens besser zu fühlen. 

Was sollte man nach der Diagnose machen? 

Wir empfehlen Ihnen, sich unmittelbar nach der Diagnosestellung über die Möglichkeiten von Zweithaar zu informieren. Eine umfassende Kenntnis über die Vor- und Nachteile verschiedener Perückenarten und wichtige Pflegehinweise sind dabei von Vorteil. Außerdem sollten Sie am besten vor der Chemotherapie einige Fotos von Ihren natürlichen Haaren machen – das hilft, eine Perücke zu finden, die zu Ihrem Aussehen passt. Bedauerlicherweise beginnen viele Frauen erst spät sich mit dem Thema Haarausfall und Haarersatz auseinanderzusetzen. Oftmals wird der bevorstehende Haarausfall verdrängt und es fällt schwer, sich mit diesem emotional belastenden Thema auseinanderzusetzen. Dabei ist es wichtig, frühzeitig eine Lösung zu finden und sich von erfahrenen Experten beraten zu lassen, um den besten Haarersatz zu finden und das Selbstbewusstsein zu stärken. Leider empfehlen einige Ärzte ihren Patientinnen, ihre Haare vor Beginn der Chemotherapie abzuschneiden. Besonders Frauen mit langen Haaren fühlen sich dadurch unglücklich und bereits im Vorfeld bestraft. Wir empfehlen Ihnen jedoch, zunächst einen Zweithaarspezialisten aufzusuchen und sich von ihm beraten zu lassen und die Haare erst dann abzuschneiden, wenn sie tatsächlich ausfallen. 

Das sollte man bei einem Perückenkauf beachten 

Um die perfekte Perücke zu finden, müssen Sie auf viele Faktoren achten. Eine der wichtigsten ist die Passform. Die Perücke muss perfekt auf Ihren Kopf passen, damit sie schön und natürlich aussieht. Bevor Sie also eine Perücke bestellen, sollten Sie Ihren Kopfumfang messen und die Größeninformationen auf unserer Website überprüfen. Wenn Sie zwischen zwei Größen liegen, empfehlen wir, eine größere Größe zu wählen und die Perücke mit verstellbaren Trägern oder Klettverschlüssen anzupassen. Eine weitere wichtige Überlegung ist das Material der Perücke. Synthetische Perücken sind preiswerter, aber weniger atmungsaktiv und können nicht so gut gestylt werden wie Echthaar-Perücken. Wenn Sie eine Perücke für den täglichen Gebrauch benötigen, sollten Sie eine Echthaar-Perücke in Erwägung ziehen, da sie länger hält und natürlicher aussieht. Es ist auch wichtig, die Farbe der Perücke sorgfältig auszuwählen, da sie zu Ihrem Hautton passen sollte. Wenn Sie unsicher sind, welche Farbe am besten zu Ihnen passt, sollten Sie sich von einem Friseur oder einem Perücken-Spezialisten beraten lassen. Wir stehen Ihnen diesbezüglich gerne zur Seite. Schließlich sollten Sie auch den Stil der Perücke berücksichtigen. Wählen Sie einen Stil, der zu Ihrem Gesicht und Ihrem Lebensstil passt. Am besten orientieren Sie sich dabei ganz einfach an Ihrer Frisur, die Sie sonst immer getragen haben. Da Sie eine Perücke für medizinische Zwecke benötigen, sollten Sie eine Perücke auswählen, die möglichst leicht zu pflegen ist und keine Reizungen auf der Kopfhaut verursacht. Zudem ist die Perückenverarbeitung ebenfalls ein wichtiger Aspekt, der nicht vergessen werden darf, da die verschiedenen Verarbeitungen ihre unterschiedlichen Vorteile mit sich bringen. Sie sollten aber auch bei ihrer Perückenauswahl ihren Alltag mit in die Auswahlkriterien einbeziehen. Einige Fragen sich jetzt, was soll das den heißen? Ganz einfach! Sind sie jemand, der gerne lange schläft, es oft eilig hat und ungern seine Haare frisiert, dann werden sie mit einer kurzen Kunsthaarperücke glücklicher. Tragen Sie Ihre Perücke jedoch über einen längeren Zeitraum, wollen durch ein natürliches Aussehen nicht von anderen als Perückenträger wahrgenommen werden und lieben es ihre Perücke zu stylen. Dann wäre eine Langhaarperücke aus Echthaar optimal für Sie. Wenn Sie sich ausführlicher zu den einzelnen Punkten informieren möchten, raten wir Ihnen, sich in unserem Ratgeber umzugucken. Dort finden Sie zu allen oben genannten Aspekten genauere Informationen. 

Erfahrungen von Betroffenen 

Viele Krebspatientinnen haben optimalerweise schon bereits vor Beginn der Chemotherapie darüber nachgedacht, wie sie mit dem Haarausfall umgehen möchten. Viele von ihnen nutzen die Möglichkeit, sich beim Krebsinformationsdienst zu informieren oder beteiligen sich an Diskussionen in speziellen Foren für Krebspatienten. Der Austausch durch die Foren und den Krebsinformationsdienst bietet einige hilfreiche Tipps und kann dabei helfen selbst Anregungen zu erhalten, wie man am besten mit der Situation umgeht. 

Viele Frauen haben sich für eine Echthaarperücke entschieden, damit Sie wieder mehr Selbstbewusstsein und Mut fassen und den gewohnten Look möglichst wiedererlangen. Bei der Auswahl der richtigen Perücke haben Sie sich ausführlich im Internet informiert und zusätzlich von einem Haarspezialisten beraten lassen. Die meisten berichten, dass ihre Umgebung nicht einmal bemerkt, dass sie eine Perücke tragen und sie sich dadurch wieder selbstbewusster fühlen, wenn sie Zeit mit ihren Liebsten verbringen. 

Wie viel zahlt Ihre Krankenkasse? 

Die Zuschüsse für Kunsthaarperücken und Echthaarperücken variieren von Krankenkasse zu Krankenkasse. Um sicherzustellen, dass Sie eine klare Vorstellung davon haben, wie viel Ihre Krankenkasse letztendlich übernimmt, empfehlen wir Ihnen, direkt bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen oder lassen Sie sich die entsprechenden Zuschüsse in unserem Online-Shop anzeigen. Die Krankenkassenzuschüsse für Kunsthaar- und Echthaarperücken finden Sie rechts neben allen Perücken, wenn Sie auf den Button Krankenkassenzuzahlungklicken. Bei uns im Shop finden Sie eine breite Auswahl an wunderschönen Perücken aus Kunsthaar, bei denen Sie keinerlei finanzielle Eigenleistung erbringen müssen. Falls jedoch die Kosten für Ihre Perücke den Zuschuss Ihrer Krankenkasse übersteigen, verrechnen wir den Zuschuss bei der Abrechnung und stellen Ihnen den Restbetrag in Rechnung. Wir möchten sicherstellen, dass Sie die bestmögliche Versorgung erhalten und freuen uns darauf, Sie bei der Wahl Ihrer Perücke zu unterstützen.